Vorstellung

Der Kreisbrandmeister und seine Stellvertreter

Der Kreisbrandmeister und seine Stellvertreter

Der Kreisbrandmeister und seine Stellvertreter sind in Nordrhein-Westfalen ehrenamtlich tätig. Sie werden auf sechs Jahre vom Kreistag zu Ehrenbeamten ernannt.

Der Kreis Olpe hat die Aufsicht über die Freiwilligen Feuerwehren der kreisangehörigen Städte und Gemeinden (7). Der Kreisbrandmeister unterstützt den Landrat bei der Aufsicht über die Feuerwehren und kann die Leitung von Einsätzen übernehmen.

Der Kreisbrandmeister hat verschiedene Aufgabenbereiche: 

- die Überwachungspflicht,
- die Überprüfungspflicht,
- die Beratungspflicht und
- die Mitwirkungspflicht

Im Rahmen der Überwachungspflicht hat der Kreisbrandmeister darauf zu achten, dass die Stärke, die Gliederung sowie die Ausrüstung der Feuerwehren den Anforderungen entsprechen. Darüber hinaus achtet er darauf, dass die Mitglieder der Feuerwehren über eine qualifizierte Ausbildung verfügen. Der Kreisbrandmeister überwacht die grundsätzliche Leistungsfähigkeit der Feuerwehren, einen weiteren Punkt in diesem Zusammenhang stellen die Altersstruktur sowie die Nachwuchsgewinnung dar.

Die Kontrollen über die Durchführung von Brandsicherheitswachen, der Löschwasserversorgung und die Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften zählen ebenfalls zu den Aufgaben eines Kreisbrandmeisters.

Joomla templates by a4joomla