Stäbe

MoFüSt, MEFU, Führungsstab

MoFüst

Nach den Untersuchungsberichten zum 11.September 2001 sowie zu dem Hochwasser an Elbe und Oder ist man zu den Ergebnissen gekommen, dass bei langwierigen, größeren, umfangreichen Schadenslagen erhebliche Personalressourcen im Bereich der stabsmäßigen Leitung benötigt werden. Daher soll eine interdisziplinär professionell besetzte, überörtlich mobil einsetzbare Führungsunterstützung dem örtlichen Einsatzleiter zur Verfügung gestellt werden.

Diese mobile Führungsunterstützung (MoFüst) versteht sich als gegenseitige Unterstützungsleistung in die sich alle Gebietskörperschaften einbringen und bei der sie bei Eintritt eines großen Schadensereignisses im Bereich der Führung profitieren können. Die MoFüst unterstützt, hilft und ergänzt die Einsatzleitung unter konsequenter Wahrung des Örtlichkeitsprinzips des Einsatzleiters.

Die MoFüst RP-Arnsberg setzt sich aus den folgenden Gebietskörperschaften zusammen:

 

 Gebietskörperschaften der MoFüst RP-Arnsberg

Der Einsatz der MoFüst gliedert sich in drei Stufen:

MoFüst Einsatzstufe I:

Verstärkung einer vorhandenen Einsatzleitung durch einzelne MoFüst-Führungskräfte.

MoFüst Einsatzstufe II:

Endsendung eines MoFüst-Vorauskommandos. Gestellung einer Einsatzabschnittsführung innerhalb einer vorhandenen Einsatzleitung durch einen Einsatzstab.

MoFüst Stufe III:

Endsendung eines MoFüst-Vorauskommandos. Gestellung einer Einsatzleitung durch einen MoFüst-Stab.

 

Mobile-Einheit-Führungs-Unterstützung MEFU

Resultierend aus den Erfahrungen im Bereich der MoFüst hat man sich im Kreis Olpe ebenfalls für eine mobile Führungsunterstützung ausgesprochen. Hierdurch möchte man den erheblichen Personalressourcen im Bereich der stabsmäßigen Leitung nach FwDV 100 nachkommen. Das Örtlichkeitsprinzip findet auch in diesem Fall seine Anwendung.

Die Stabsfunktionen der MEFU werden durch die entsendeten Kameraden der 7 Feuerwehren und aller Hilfsorganisationen als Fachberater des Kreises Olpe gemeinsam besetzt.

Neben der Führungsunterstützung beteiligt sich die MEFU an der Aus- und Fortbildung von Führungskräfte des Kreises Olpe in der Stabsarbeit.

Kreis-Einsatzleitung (Führungsstab)

Bei Großeinsatzlagen und Katastrophen innerhalb des Kreises Olpe besetzt das Personal der MEFU die Kreis-Einsatzleitung des Kreises Olpe. Die Kreis-Einsatzleitung tritt im Führungsraum der Kreisverwaltung Olpe zusammen. Der Kreis-Einsatzleitung obliegen alle operativ taktischen Endscheidungen innerhalb einer Großeinsatzlage sowie neben dem Krisenstab bei einer Katastrophenlage im Kreis Olpe.
 

Joomla templates by a4joomla